Christopher Schroer

Christopher Schroer

Designer, Digitaler Denker, Datenschützer

Mein Name ist Christopher Schroer.

1977 wurde ich in einen Unternehmerhaushalt hingeboren und weiß daher, welche Freude und auch welche Mühe mit der Selbstständigkeit verbunden ist. Seit 2000 bin ich als Designer, Marketer und Berater in verschiedenen Agenturen unterwegs, mal als Freier, mal als Fester und ich betreute in unterschiedlichen Positionen namhafte Unternehmen, wie z.B. die Deutsche Telekom AG, die Deutsche Post AG, die Verlagsgruppen Handelsblatt und Seemann Henschel, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, diverse Bundesministerien, den Airport Köln/Bonn sowie international tätige kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und lokale Selbständige und interessante Start-Ups.

Von 2008 bis Mitte 2014 war ich Gründer und Geschäftsführer zweier Verlage; in dieser Funktion setzte ich konsequent auf die Digitalisierung und Neuerungen, insbesondere im Marketing und Vertrieb: So konnten beispielsweise unabhängig vom Bestellweg die E-Book/Buch-Bundles über jeden Kanal ausgeliefert werden. Trotz namhafter Autoren und Künstler, hochwertiger Publikationen und des verlegerischen Engagements mussten beide Verlagshäuser nach über 50 Titeln schließen.

„Ein wacher Beobachter des sich digital strukturwandelnden Buchmarktes“
[Andrej Klahn, KWEST]

Seit 2014 berate ich Unternehmer und Unternehmen in den Themen Design, Digital und Daten-/IT-Schutz. Meine Stärke, komplexe technische Sachverhalte anschaulich und verständlich kommunizieren zu können, macht die Zusammenarbeit mit mir wertvoll. Zudem zeichnen mich meine flexible und quere, ungewöhnliche Denk- und Arbeitsweise aus, die mit Zuverlässigkeit, Verbindlichkeit, Beharrlichkeit, Ziel- und Ergebnisorientierung sowie Pragmatismus gepaart ist.

Meine Ideen und Konzepte wurden u.a. mit dem Red Dot Design Award, der Nominierung für den German Design Award und mit Bronze beim DDC-Wettbewerb Gute Gestaltung ausgezeichnet.

In sehr unregelmäßigen Abständen bin ich bei Podiumsdiskussionen zu sehen und zu hören, so z.B. bei der Berlin Music Week oder bei der text & talk. Sogar Günther Jauch hat einmal für die sonntägliche Runde meine Expertise angefragt; jedoch wurde die Sendung in letzter Minute abgesagt – leider oder auch zum Glück?! Als Autor veröffentliche ich regelmäßig Essays und Texte, in denen ich die verschiedenen Aspekte des digitalen Wandels und der digitalen Gesellschaft unter den Aspekten des Designs und des Datenschutzes beleuchte.